[Infografik] SEO Trends 2020: Tschüss 2019, hallo 2020!

SEO Trends 2020 xpose360

Tschüss 2019, hallo SEO-Trends 2020!

Auch dieses Jahr lassen wir uns nicht lumpen und verraten euch wieder unsere SEO-Trends für 2020. Doch keine Angst – so viel Neues kommt nicht auf euch zu und ihr könnt trotzdem unbeschwert ins neue Jahr starten.

Hier kommt BERT

BERT ist das größte Google Update seit fünf Jahren und betrifft jede zehnte Suchanfrage. Durch die Algorithmus-Änderung ist Google in der Lage, die User-Absicht noch besser zu verstehen, da nicht mehr jedes Wort separat gedeutet wird. Vielmehr werden die Wörter nun im Kontext betrachtet und zueinander in Beziehung gesetzt. Dadurch steigt das Verständnis von Präpositionen und der Position einzelner Wörter, wodurch auch für Long-Tail-Suchanfragen relevantere Ergebnisse angezeigt werden können.

Grafik SEO-Trends 2020

Voice Search & Mobile First

Die Verwendung mobiler Endgeräte ist nicht mehr wegzudenken und wird stetig optimiert. Mit der Umstellung auf das Mobile-First-Indexing wird eine Website, die für mobile Endgeräte optimiert ist, vom Nice-to-Have zum Must-Have. Dadurch bleibt auch die Sprachsuche weiterhin relevant: Über 55 % der Suchanfragen stammen inzwischen von einem mobilen Endgerät. Und auch das Google Update BERT beweist die Relevanz von Sprachsuchen, denn vor allem bei der Voice-Search werden Suchanfragen an Maschinen wie normale Fragen an Menschen formuliert. Umso wichtiger ist es daher, Long-Tail-Suchanfragen und vor allem deren Kontext zu verstehen. Genau das ist das Ziel von BERT.

Diversifikation der Superlative

Google möchte seinen Nutzern einen möglichst großen Mehrwert bieten und alle zufrieden stellen. Daher ist Diversifikation für Google besonders wichtig. Die SERPs werden immer wieder überarbeitet, Neues wird getestet und unterschiedliche Formate werden ausgespielt. Behalte deshalb die SERPs im Blick, versuche zu verstehen, welche Formate ausgespielt werden und diversifiziere deinen Content ebenfalls. Möglicherweise sind Videos oder Bilder für dich relevanter als andere Formate – nutze dieses Wissen, um ein besseres Ranking zu erreichen.

SERP Änderung der Formate, die als erstes angezeigt werden
Die Screenshots (beide im Zeitraum von vier Wochen erstellt) machen deutlich, dass Google bei den SERPs viel experimentiert und mit den verschiedenen Formaten spielt.

Agile SEO

Google entwickelt seine Algorithmen ständig weiter und experimentiert auch gerne damit, sodass Ranking-Faktoren nicht mehr statisch sind. Daher sollten wir SEOs auch im kommenden Jahr flexibel in unseren Methoden bleiben und uns nicht festfahren. Denn eines ist gewiss: Google wird auch 2020 seine Algorithmen verändern und weiter verbessern. Durch agile und iterative Optimierungsansätze können auch komplexe Aufgaben schneller und besser gelöst werden. Also: Etabliert agile Methoden und ihr fahrt trotz überraschender Updates eure Rankings nach Hause.

High Quality Content

Content is King. Das ändert sich auch 2020 nicht, da hochwertige Inhalte in den meisten Fällen maßgeblichen Einfluss auf das Ranking haben. Durch das steigende semantische Verständnis fällt es Suchmaschinen wie Google immer leichter zu verstehen, ob der Content einfach nur Content ist oder aber relevante Inhalte enthält, die dem Nutzer wirklich helfen. Achtet also weiterhin auf die richtigen Formate, einen korrekten Inhalt und eine Semantik mit klaren User-Fokus.

Bleibt denn auch etwas von 2019 wichtig?

Auf jeden Fall! Zu den SEO-Trends 2020 gehört nach wie vor die User Experience (UX), die für einen langfristigen SEO-Erfolg enorm wichtig ist. Gestaltet eure Website nicht für Suchmaschinen, sondern in erster Linie für die User. Stellt deshalb bei jeder Optimierungsmaßnahme die UX in den Mittelpunkt und versetzt euch in deine Websitebesucher.

Die UX führt auch gleich zu dem nächsten, weiterhin wichtigen Punkt: Pagespeed. Vor allem den Nutzern mobiler Webseiten fehlt die Geduld, wie die 2018 veröffentlichte Page Speed Benchmark Studie von Google zeigt: Lädt eine Seite zwischen 1 und 6 Sekunden, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 90 %, dass der User die Seite wieder verlässt.

Probability of Bounce Rate
Die Abbildung zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Absprungs immer weiter zu nimmt, je länger die Seite lädt. Quelle: Google/SOASTA Research, 2017

Auch Rich und Featured Snippets behalten ihre Relevanz, da Google bei der Beantwortung von Sprachsuchen nur eine Antwort ausgibt. Nämlich den Inhalt des Featured Snippets. Da Sprachsuchen immer weiter zunehmen, solltet ihr eure Website dahingehend optimieren.

Rich Snippets enthalten nicht nur den Titel, die Beschreibung und die URL, sondern beispielsweise auch Preisangaben oder Bewertungssterne. Dadurch können User schneller ermitteln, welches Suchergebnis für sie relevant ist und ihr könnt die Klickrate eurer Website erhöhen oder die Abspringrate verringern, da die User besser erkennen, was deine Seite für sie bereithält.

Quellen: https://www.thinkwithgoogle.com/marketing-resources/data-measurement/mobile-page-speed-new-industry-benchmarks/

Merken

Unsere Fans