Metrik „durchschnittliche Position“ entfällt – Google Ads

Google hat veröffentlicht, dass die durchschnittliche Position ab der Woche des 30.09.2019 aus den Google Ads Konten entnommen wird. Dies beeinflusst entsprechend alle Regeln, Benutzerdefinierten Spalten, Filter oder auch Reports, die diese Metrik einsetzen. Als alternative Metriken sind bereits in den Konten die Werte „Impressions (oberste Position)“ und „Impressions (obere Position)“ verfügbar. Diese Werte geben Aufschluss darüber, wie häufig (prozentual) die Anzeige auf der ganz obersten Position zu finden war und zusätzlich, welcher Anteil der Impressionen im oberen Bereich der Suchergebnisseite erfolgt ist.

Durch die bisherige Metrik wurde ersichtlich, an welcher Stelle die Werbeanzeige auf der Google Suchergebnisseite im Durchschnitt ausgespielt wurde. Werte zwischen 1 und 3 zeigen dabei beispielsweise an, dass die Anzeige im Schnitt auf den ersten drei Positionen der Seite liegt und somit hohes Potential für eine gute Performance hat. Da die durchschnittliche Position allerdings häufig nicht als durchschnittliche, sondern als absolute Kennzahl interpretiert wurde, will Google nun mit den zwei neuen Werten mehr Klarheit schaffen.

Zitat Google: „“With the availability of these new metrics to understand prominence, we plan to sunset average position in September of this year. If you currently use average position, we recommend that you start using these new metrics when measuring and optimizing for prominence.”

Unsere Fans