TV-Bildschirme als neuer Gerätetyp in Google Ads

Für GDN- und YouTube-Kampagnen in Google Ads und für Display & Video 360 (ehemals Doubleklick Bid Manager) kann seit letzter Woche eine neue Einstellung in den Geräte-Kategorien ausgewählt werden: die bisherigen Kategorien Smartphones, Computer und Tablets werden um „TV-Bildschirme“ erweitert.

Mit Hilfe der neuen Kategorie möchte Google besser auf das veränderte Nutzerverhalten eingehen und für jedes Gerät die passende Werbemöglichkeit bieten. Dadurch sollen explizit Nutzer angesprochen werden, die YouTube Videos über Smart-TVs, Spielekonsolen oder Streaminggeräte ansehen.

Zukünftig können Kampagnen von Werbetreibenden also speziell auf TV-Bildschirme zugeschnitten werden, um hier den Vorteil des größeren Formates auch voll ausnutzen zu können. Zur weiteren Kampagnen-Optimierung können dann Gebotsanpassungen für die unterschiedlichen Geräte-Kategorien genutzt werden.

 

Unsere Fans