SEO Monatsrückblick Juni 2019

In unserer Blog-Serie „SEO Monatsrückblick“ präsentieren wir euch monatlich die wichtigsten News aus der SEO-Welt. 

1. June 2019 Core Update

Am 3. Juni 2019 kündigte der offizielle Google-Twitter-Account das June 2019 Core Update an. Ein sehr ungewöhnliches Vorgehen, ist es doch das erste Core-Update, das von Google überhaupt angekündigt wurde. Wir haben uns die ersten Auswirkungen angeschaut und eine Übersicht über Gewinner und Verlierer zusammengestellt und was man tun sollte, sofern man betroffen ist.

Hier geht es zum Blogbeitrag June 2019 Core Update

2. Auswirkungen der Core-Updates auf Bilder-SEO

Martin Mißfeldt ist einer der bekanntesten Bilder-SEOs in Deutschland. Wir haben schon öfter über ihn berichtet. Die Core-Updates betrafen ihn und seine eigene Content-Projekte selbst. Trotz immer guter Rankings und stets beliebter Quelle zu Fachgebieten, sind auch seine Rankings stark eingebrochen. Martin beschäftigte sich mit den Auswirkungen des Bilder-SEOs und stellte fest, dass in diesem Fall die Situation besser als beim Main-Content ist. Sein Fazit: Bilder-SEO ist nicht von den Core-Updates betroffen.

Quelle: https://www.tagseoblog.de/bilder-seo-nach-den-core-updates

3. Neue Search-Console-Benachrichtigungen

Google versendet nun Nachrichten, wenn es Änderungen bei den wichtigsten Rankings für eine Website gibt. Der Vorteil ist, dass Webmaster, die nicht so oft in die Search Console schauen, diese wichtigen Nachrichten als E-Mail bekommen. Nachfolgend ein Beispiel für eine solche Mail:

Benachrichtigung von Google
Benachrichtigung von Google. Original von Seoroundtable

Quelle: https://www.seroundtable.com/google-change-in-top-queries-for-your-site-27797.html

4. SEO Quick-Check: Spielzeug-Onlineshops

Babyboom und Eltern in Konsumlaune – die Spielwarenindustrie ist ein wichtiger Wirtschaftszweig mit seit Jahren steigenden Umsätzen. Im Jahr 2017 gaben die Deutschen 3,1 Milliarden Euro für Spielzeug aus, dabei entfallen 37 % auf den Online-Vertrieb. Kinderzimmer werden zu bis ins kleinste Detail designten Räumen. Und dafür wird tief in die Tasche gegriffen. Rund 290 € geben Eltern durchschnittlich pro Kind im Jahr aus.

Im Rahmen des Quick-Checks wurden die Online-Shops für Spielzeug – vedes.comspielemax.dejako-o.com und mifus.de – genauer angeschaut und hinsichtlich ihrer Performance untersucht. Hierfür wurden relevante Keywords der Branche definiert und die technischen SEO-Faktoren analysiert und bewertet.

Hier geht es zum SEO Quick Check für Spielzeug-Onlineshops

5. Robots Exclusion Protocol wird Standard

Google hat im offiziellen Blog bekannt gegeben, dass das Robots Exclusion Protocol nun zu einem Standard im Netz werden soll. Dazu stehen sie im Austausch mit verschiedenen Webmastern und Autoren und haben eine offizielle Einreichung beim IETF (Internet Engineering Task Force) getätigt. Ziel ist es, die Nutzung zu vereinheitlichen und somit die Nutzung und das Verständnis für alle Crawler zu regeln.

Die Regeln sollen im Grunde nicht geändert werden, sondern bisher unklare Fälle abdecken. Nachfolgend die wichtigsten Punkte laut Google:

  • Jedes Übertragungsprotokoll, das auf URLs basiert, kann eine robots.txt verwenden. Dazu gehört nicht nur HTTP, sondern auch zum Beispiel FTP oder CoAP.
  • Entwickler sollen mindestens 500 Kilobytes einer robots.txt parsen. Eine festgelegte Obergrenze sorgt dafür, dass Verbindungen nicht zu lange geöffnet sind und die Server nicht zu sehr belastet werden.
  • Eine neue maximale Obergrenze für das Caching von 24 Stunden gibt Webseitenbetreibern die Möglichkeit, ihre robots.txt flexibel anzupassen. Gleichzeitig dürfen Crawler die Websites nicht mit Anfragen an die robots.txt überlasten.
  • Wenn eine zuvor verfügbare robots.txt plötzlich nicht mehr abgerufen werden kann, werden Seiten, die zuvor den Status „disallowed“ innehatten, für einen angemessenen Zeitraum nicht gecrawlt.

Quelle: https://webmasters.googleblog.com/2019/07/rep-id.html

6. Best of Google-Tweets

Im Folgenden haben wir einige wichtige Tweets aus dem letzten Monat für euch zusammengestellt.

„Disallow“ in der robots.txt belastet das Crawl-Budget nicht:

Alt-Attribute von Bildern beeinflussen Rankings:

https://twitter.com/JohnMu/status/1141282570468044801

Umfrage zur Kennzeichnung von nofollow-Links in der Search Console:

Reconsideration-Requests werden in der Regel schnell bearbeitet:

https://twitter.com/JohnMu/status/1140637453230989312

Quelle: twitter.com

 

KOSTENLOSE SEO ANALYSE
xpose_web-37
xpose_web-53
xpose_web-55
xpose_web-61
interview-sebastian-donners
xpose_web-83
xpose_web-106
Unsere SEO-Experten analysieren Ihre Domain – kostenlos und unverbindlich.
  • Analyse Ihrer Domain auf SEO Kriterien und SEO Tauglichkeit
  • Unverbindliche und kostenlose SEO Analyse
  • Jahrelange Erfahrung im SEO

Domain*

Merken

Antwort hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Fans