Recap: Unser Besuch auf der TNW Conference 2018

The Next Web Conference 2018

Wir waren dieses Jahr zum ersten Mal auf der TNW Conference in Amsterdam. Die Veranstaltung hat sich innerhalb der letzten 12 Jahre zu der führenden Konferenz im Bereich Technologie entwickelt – mit über 12.500 Teilnehmern aus aller Welt.

„TNW Conference is a technology festival that brings together international technology executives, top-tier investors and promising startups for two days of business and knowledge sharing – surrounded by some of the highest production values at any tech event on the planet.“ (Quelle: TNW  )

Das Speaker Line-Up war spannend, denn wir trafen kein bekanntes Gesicht – und das, obwohl wir bereits gut 200 internationale Konferenzen hinter uns haben. Der Grund: Hier ging es nicht um fachliche Marketingthemen oder praktische Ansätze.

Auf der TNW sprachen mehr als 100 Experten in 19 verschiedenen Themen-Tracks über die digitale Zukunft und all deren Facetten, Auswirkungen, Chancen und Risiken. Künstliche Intelligenz, Marketing Automation, Machine Learning oder der Führungswechsel in globalen Digitalunternehmen waren hier eher noch die kommerziellen Themen. Spannend waren die angebotenen Blickwinkel. So durften wir bspw. einer Philosophin lauschen, welche ihre durchaus fundierte und durchdachte Ansicht zu künstlicher Intelligenz darlegte.

Erfahrungsaustausch statt Theorie

Der ehemalige CTO von Microsoft zeigte auf, warum und wie eine Welt mit intelligenten Maschinen und Menschen im Einklang funktionieren muss und wo die jeweiligen Stärken der beiden Spezies liegen.

Überraschend provokant gab sich 9Gag CEO Ray Chan mit seinem Statement „Wir kopieren alles was der User mag. Und dann machen wir es besser, schneller, größer & billiger.“ In der bewussten Provokation steckt auch viel Wahrheit. Chan führte weiter aus, dass er die Mentalität des stetigen Neuerfindens nicht nachvollziehen kann. Er sprach von der „Effizienz der Evolution und nicht des Urknalls“. Die Weiterentwicklung seiner Plattform sei damit nicht gefährdet, da er eben aus bestehenden Ideen das beste herausholt und neue entwickelt.

Die zwei für uns bodenständigsten und emotionalsten Vorträge waren der vom weltweit berühmten Autor „David Allen“ mit seinem Buch „Getting things done“ zum Thema „Kognitive Überlastung“ sowie der Vortrag von Stijn Geene, einem 12 jährigen Jungen, welcher durch eine besonders schwere Form von Rheuma dazu gezwungen ist, den Großteil seines Lebens im Rollstuhl zu verbringen.

Während die TNW unter dem Motto „Breaking your boundaries“ (sinngemäß „Durchbrich deine Grenzen“) stand, sprach Stijn zum Thema „Knowing your limits“. Man kann dem schüchternen blonden Jungen nur großen Respekt zollen, wie er frei von der Seele erklärt, welche Herausforderungen er jeden Tag meistert und wie solide er einem Weltpublikum seine Attitüde schildert.

Beeindruckend in jeder Facette

Während wir noch damit beschäftigt waren, die Überladung an Informationen und Eindrücken zu verdauen, spielten im Außenbereich der TNW Amsterdam bereits Livebands, die Foodtrucks öffneten ihre Schleusen und der durchgängige Sonnenschein tat sein Übriges dazu, die „The Next Web“ Conference in Amsterdam zu einem absolut empfehlenswerten Event zu gestalten.

Takeaways der TNW Conference 2018

#1: It’s all about AI and machine learning

#2: Think cupcakes, not wedding cakes (Soll heißen: Optimiere dein Basis-Produkt step by step)

#3: Know your values

#4: Emotion drives almost 100% of our decisions

Fazit

Im internationalen Vergleich kann sich die TNW sehen lassen. Mindestens als Event mit der großartigsten Location sowie der liebevollsten Gestaltung. Dies macht sich in vielen Details bemerkbar wie Livestreaming des kompletten Events, Twitterboards, farblicher Gestaltung, „Tagungsräume per se“ & vielem mehr.

Wir kommen gerne nächstes Jahr wieder nach Amsterdam zur TNW Conference 2019 😊

Unsere Fans