Interview mit Romy Habelt – Senior Affiliate Manager bei xpose360

Romy Habelt ist seit Ende 2014 bei der xpose360 und für Kunden aus der Strom-, Telko- und Abo-Branche im Affiliate-Bereich zuständig. Im Interview sprechen wir mit ihr über die Anforderungen im Affiliate im Vertragsbereich und blicken neugierig auf die kommenden Affiliate-Events, die sie regelmäßig organisiert.

Hallo Romy :) Viele unserer Leser kennen Dich bereits durch die zahlreichen Events auf denen Du mit Deinem Affiliate-Know-how immer wieder unterwegs bist. Möchtest Du trotzdem ein paar Dinge über Dich verraten: Wie bist Du eigentlich zum Affiliate gekommen?

Romy: Hallo Lydia :) Ich kam 2009 über meinen damaligen Arbeitgeber, die eteleon AG (heute Drillisch Online AG), über Umwege zum Affiliate-Marketing. Zuerst war ich im Unternehmen drei Jahre lang neben dem Produktmanagement für die Homepagegestaltung und den Aufbau des Social-Media-Kanals zuständig. Als im Affiliate-Marketing eine Stelle besetzt werden musste und ich auch Lust auf eine neue Herausforderung hatte, bin ich kurzerhand in den Bereich gewechselt und bis heute von dem Thema nicht mehr weggekommen😉

Du bist vor allem für den Vertragsbereich im Affiliate-Marketing zuständig. Welche Branchen schließt das ein? Gibt es Herausforderungen, die hier zu meistern sind?

Romy: Korrekt, bei der xpose360 bin ich sozusagen die „Vertrags-Frau“. :)
Durch meine Herkunft aus der Telko-Branche habe ich direkt zum Einstieg bei der xpose ein Telko-Programm übernommen. Dann kamen als weitere Bereiche noch Strom und Zeitschriften-Abos hinzu. Klar kann man die Bereiche nicht direkt miteinander vergleichen, aber es gibt schon viele Gemeinsamkeiten. So ist man bis auf den Strom-Bereich bei Telko und Abo zum Beispiel nicht so sehr von Saisonalitäten abhängig, sondern die Zahlen steigen und fallen mit den jeweiligen Aktionen und Konditionen. Im Strom- und Telko-Bereich gibt es dann dafür aber bei vielen Publishern wieder Überschneidungen, die beide Bereiche anbieten.

Ihr betreut sehr viele Kunden aus unterschiedlichen Bereichen im Affiliate. Welche Werte verfolgt Ihr bei der Kundenbetreuung besonders?

Romy: Ich denke unsere ganz besondere Stärke ist unsere Proaktivität und dass wir immer versuchen, unseren Kunden ein „Rundum-Sorglos-Paket“ anzubieten. Das heißt, wir gehen auf unsere Advertiser immer proaktiv mit Aktionsvorschlägen und neuen Ideen für ihr Programm zu, liefern Wettbewerbsanalysen und weisen transparent und direkt auf positive aber auch negative Änderungen im Account hin – und das nicht erst, wenn das Monatsreporting ansteht. Wir streben also immer danach, dass der Kunde nicht mit einer Frage auf uns zukommt, sondern wir wollen diese schon beantwortet haben, bevor er sie überhaupt wusste.

Zum zweiten ist es uns immer ein großes Anliegen, die Kunden und Partner auch direkt miteinander zu vernetzen. Das heißt, wir nehmen unsere Kunden viel mit auf Veranstaltungen (eigene, z. B. die Affiliate Conference, Affiliate Conference Breakfast – aber auch externe, z. B. die Affiliate TactixX), organisieren Partner-Events oder auch einfache kurze Calls. So versteht jede Partei, welche Anforderung die andere hat, und wir als Agentur fungieren nicht nur als Mittler, sondern fördern auch den Austausch untereinander.

Hast Du einige hilfreiche Tipps, wie Partnerprogramme stetig optimiert werden können, um erfolgreich zu sein?

Romy:

  1. Zu allererst sollte man seine Zahlen täglich im Blick haben und bei größeren Schwankungen/Unstimmigkeiten sofort eingreifen. Aber auch bei positiven Entwicklungen sollte man stets versuchen diese noch weiter auszubauen.
  2. Da der Erfolg eines Partnerprogrammes mit den Publishern steht und fällt, sollte bei der Betreuung die Kommunikation mit diesen im Mittelpunkt stehen, damit sie sich gut aufgehoben und motiviert fühlen.
  3. Um langfristig erfolgreich zu sein, ist es zudem wichtig, das Programm stetig zu optimieren und neue Partner-Modelle auszutesten. Nur mithilfe dieser Learnings ist eine nachhaltige Performance-Steigerung möglich.


In der Affiliate-Branche hat sich in den letzten Monaten einiges getan: affilinet und AWIN haben sich zusammengeschlossen und im April auch belboon und Ingenious Technologies. Was ist Deine persönliche Einschätzung zum Zusammenschluss dieser Unternehmen und wie entwickelt sich die Affiliate-Branche aus Deiner Sicht? Meinst Du, es werden sich weiterhin – oftmals sehr verschiedene Unternehmen – zusammenschließen?

Romy: Gerade die erste Nachricht mit dem Zusammenschluss von affilinet und AWIN war im letzten Jahr wohl DIE Meldung im Affiliate-Marketing, mit der die wenigsten gerechnet hatten. Insgesamt wird es auch sicherlich noch weitere Konsolidierungen geben. Diese Zusammenschlüsse sind aber auch ein Zeichen, dass sich die Branche weiterentwickelt und immer weiter spezialisiert.

Große Themen sehe ich in diesem Jahr natürlich vor allem in der weiteren Entwicklung hinsichtlich der DSGVO. So wurde in den letzten Wochen fleißig auf allen Seiten gearbeitet, um die Voraussetzungen zu erfüllen. Jedoch wird die Auslegung an vielen Stellen unterschiedlich interpretiert und so bleibt es spannend, diese Entwicklungen und vor allem Rechtsprechungen weiter zu beachten.

Auch die bevorstehende ePrivacy-Verordnung wird natürlich einen signifikanten Einfluss auf die Branche haben.

Eines Deiner Steckenpferde sind Events für die Affiliate-Welt. Auf welche kommenden Veranstaltungen können sich Affiliates und Publisher in der nächsten Zeit freuen?

Romy: Tatsächlich ist es im Sommer in der sonst sehr veranstaltungsreichen Affiliate-Welt doch auch etwas ruhiger. Aktuell stehen ein paar kleinere Netzwerkevents wie Sommerfeste usw. sowie die regelmäßigen OM-Bashes von Rene Roth und seinem Team an. Der Herbst wird dann mit der alljährlichen dmexco und Begleitveranstaltungen eingeleitet, bevor am 08. November unsere eigene Affiliate Conference am Münchner Flughafen wieder ihre Türen öffnet und am Abend die Affiliate NetworkxX stattfindet.

Als kleiner „Insider-Tipp“ kann ich jedem noch unsere aktuelle Affiliate Breakfast Reihe ans Herz legen. Dabei bieten wir Affiliates und Advertisern die Möglichkeit, sich bei einem gemütlichen Frühstücksbuffet zu vernetzen. Wir waren damit im Juni gerade erst in Köln, im Frühjahr in Berlin und die nächste Veranstaltung findet dann am 18. Oktober in München statt.

Und natürlich die Frage zum Schluss: Was machst Du in Deiner Freizeit? Jetzt im Sommer verbringst Du sicherlich auch viel Zeit an der frischen Luft, oder?

Romy: Mein großes Hobby war schon seit klein auf immer das Tanzen – so habe ich bis vor zwei Jahren in einem Rock’n’ Roll-Verein getanzt und im letzten Jahr war ich in einer Faschingsgarde aktiv.

Ansonsten bin ich sehr gerne draußen und momentan genieße ich natürlich den bisher mega schönen Frühling und Sommer. In meinen Urlauben verreise ich sehr gerne mit dem Rucksack – hier habe ich vor allem den asiatischen Raum für mich entdeckt. So war ich zum Beispiel im letzten Jahr mit meinem Freund auf Bali und drei kleineren Nebeninseln auf Backpacking-Tour unterwegs.

Romy auf der Insel Nusa Ceningan mit dem berühmten xpose360-Ball.

Liebe Romy, vielen Dank für das Interview – wir freuen uns auf eine weitere großartige Zusammenarbeit mit Dir! :)

Unsere Fans