Interview mit Lydia Hagen – Redakteurin bei der xpose360

Im Rahmen unserer Interview-Serie möchten wir euch heute Lydia Hagen vorstellen, die seit Mitte Oktober tatkräftig unser Redaktionsteam unterstützt. Was sie an ihrem Job und der Online-Marketing-Branche fasziniert, was sie bewogen hat, sich bei uns zu bewerben und wie sie zu „SEO-Texten“ steht, erzählt sie am besten selbst!

Hallo Lydia, wir freuen uns, dass Du Teil der xpose360-Familie geworden bist! Möchtest Du Dich für unsere Blog-Leser kurz vorstellen? Wie alt bist Du, woher kommst Du und wie bist Du zum Schreiben gekommen?

Lydia: Ich bin gebürtige Ausgburgerin und 25 Jahre jung. Bereits während meines Anglistik- und Philosophie-Studiums hat mich die Recherchearbeit und das Verfassen der Texte zu den unterschiedlichsten Themen sehr interessiert. Schnell wurde mir klar, dass ich auch beruflich schreiben möchte. Als Redakteurin in einer Digital-Marketing-Agentur verbinde ich diese Leidenschaft mit abwechslungsreichen Aufgabengebieten, bei denen ich immer etwas dazulernen darf.

Du warst ja bereits zuvor im Online-Marketing aktiv. Warum hast Du Dich gerade für diese Branche entschieden?

Lydia: Mich reizt die enorme Themenvielfalt, die es so nur bei Agenturen gibt. Beim Schreiben für Online-Shops muss man viel Kreativität mitbringen, damit die Texte auch für den realen Leser abwechslungsreich und interessant sind. Bei der xpose360 schreiben wir für Unternehmen aus allen Branchen – vom Mittelstand bis hin zu internationalen Großkonzernen, vom Versicherungsportal bis hin zum Online-Shop für Bekleidung. Man erhält spannende Einblicke in verschiedene Themengebiete und somit jeden Tag neues Wissen. Dieses ist nicht nur oberflächlich, es geht auch in die Tiefe. Nur so kann ich ein Thema umfassend behandeln und einen mehrwertbringenden Text verfassen. In dieser Branche ist kein Tag wie der andere. Das fasziniert mich unglaublich.

Du hast von der Themenvielfalt berichtet. Fällt es dir leicht, Dich in neue Themenbereiche einzufinden? Gibt es Themen, die Dich besonders interessieren oder Dir besonders liegen?

Lydia: Ich freue mich immer darauf, mich mit neuen Themen auseinanderzusetzen. Natürlich ist es bei einigen Bereichen leichter, die notwendigen Informationen zu recherchieren, zu verinnerlichen und verständlich für die User aufzubereiten. Technische Texte über spezielle Maschinenkomponenten oder Geräte können hingegen manchmal eine echte Herausforderung sein. Doch auch diese ist extrem spannend und ich nehme sie jederzeit gerne an. Langweilig wird es in der Redaktion also nie! 🙂

Am liebsten befasse ich mich mit Ratgeberthemen, die nicht nur den Suchmaschinen, sondern auch den realen Lesern einen echten Mehrwert vermitteln.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Dich aus?

Lydia: Mein Tag beginnt mit einer Tasse Tee, während ich meine E-Mails checke. Anschließend schaue ich mir die aktuellen Redaktionspläne sowie die für mich hinterlegten Aufgaben in unserem Projekt-Management-System an und plane dementsprechend meinen Tagesablauf. Neben dem täglichen Texten für Online-Shops und Webportale gehört das Erstellen von Pressemitteilungen, Newslettern oder auch die Vorbereitung eines Workshops. Beim Schreiben der Texte versuche ich immer die Wünsche und Vorstellungen der Kunden umzusetzen und stimme mich mit ihnen regelmäßig über die Inhalte ab.

Als Redakteurin im Online Marketing arbeitest Du eng mit dem SEO-Team zusammen. Suchmaschinenfreundliche Texte sind oft mit Vorurteilen belastet. Wie ist Deine Meinung zu diesem Thema?

Lydia: Das Erstellen von suchmaschinenfreundlichen Texten ist Teil meiner täglichen Arbeit und ich finde es in höchstem Maße bereichernd und wichtig. Denn heutzutage kommt kein Online-Text mehr ohne ein Minimum an Suchmaschinenoptimierung aus. Als web-affine Person ist es natürlich auch mir nicht verborgen geblieben, dass das Internet lange Zeit von unleserlichen Spam-Texten mit Keyword-Stuffing nur so gestrotzt hat. Auch heute findet man diese zum Teil noch. Zeitgemäß ist das aber nicht mehr und die Suchmaschinen strafen solche Texte inzwischen ab. Von einer übersteigerten Keyword-Orientierung ist man heute abgerückt. Stattdessen stehen die Bedürfnisse des Users im Vordergrund. Hochwertige Texte, die alle Aspekte eines Themas berücksichtigen und dem Nutzer einen Mehrwert bieten, punkten hingegen – und zwar beim User und der Suchmaschine. Suchmaschinenfreundliche Texte zu schreiben, bedeutet also für mich in erster Linie gute, gehaltvolle Texte zu schreiben. Natürlich achten wir bei unserer Arbeit auf ein paar zusätzliche Kriterien und setzen auch Tools ein – ein natürlich geschriebener und gut lesbarer Text hat für uns aber immer allerhöchste Priorität. Somit empfinde ich meine Arbeit zum Teil als noch kreativer und gewiss nicht weniger anspruchsvoll als die Arbeit in einer herkömmlichen Redaktion. Gute Texte schreiben und SEO sind für mich keine unvereinbaren Gegensätze – sie gehören untrennbar zusammen und sind ein wichtiger Garant für Erfolg im Web.

Was war für Dich ausschlaggebend zur xpose360 zu wechseln?

Lydia: Die xpose360 ist wie eine Familie, die viel Wert auf Teamgeist und eine ausgewogene Work-Life-Balance legt. Team-Events und Weiterbildung werden hier sehr groß geschrieben. Bei internen und externen Schulungen sowie bei Besuchen auf Konferenzen erhalten wir vielseitige Einblicke in die Online-Branche. Denn auch in der Redaktion ist ein Basis-Wissen aus den Bereichen SEO, SEA und Affiliate-Marketing von Vorteil. Das alles waren für mich Gründe zur xpose360 zu wechseln.

Kannst Du den dreistufigen Bewerbungsprozess kurz skizzieren? Wie hast du diesen empfunden?

Lydia: Bereits das Vorstellungsgespräch war sehr positiv und ich erhielt erste Informationen über das Team sowie den Tagesablauf in der Agentur. Kurze Zeit nach dem Gespräch wurde ich zum Probearbeiten mit einem anschließenden kurzen Kennenlernen mit dem Team eingeladen. Die anfängliche Aufregung verflog allerdings sofort, nachdem ich feststellte, auf welch persönlicher Ebene die Arbeit bei xpose360 verläuft. Ich finde diesen Bewerbungsprozess, bestehend aus Vorstellungsgespräch, Probearbeiten und Teamgespräch, wirklich sinnvoll, da er nicht nur der Firma als Entscheidungshilfe dient, sondern auch mir selbst. Auf Anhieb konnte ich sehen, ob mir die Arbeit zusagt und ich mich in meinem zukünftigen Team wohlfühle. Nicht zuletzt war es natürlich auch schön zu sehen, dass das Team so ein großes Mitspracherecht bei Einstellungsfragen hat.

Wie waren deine ersten Wochen bei der xpose360? Fühlst du dich gut aufgenommen?

Lydia: Wie auch beim Probearbeiten wurde ich in meinen ersten Wochen von allen Kollegen herzlich aufgenommen. Sie haben mich gut in meine Aufgabengebiete eingewiesen und alle meine Fragen jederzeit geduldig und zuvorkommend beantwortet. Das kostenlose Angebot an Sozialleistungen zeigt, wie wichtig den Geschäftsführern unser Wohl ist. Wöchentlich erhalten wir frisches Obst und Gemüse sowie eine breite Palette an Getränken for free. Mein persönliches Highlight sind aber die regelmäßigen Massagen, bei denen eine professionelle Masseurin zu uns ins Büro kommt und wir uns für ein paar Minuten zurücklehnen und entspannen dürfen.

Was sollten wir sonst noch über Dich wissen? Wie verbringst Du z. B. gerne Deine Freizeit?

Lydia: Ich reise für mein Leben gern und nutze so viel Freizeit wie möglich, um neue Länder und Kulturen zu entdecken. Außerdem besuche ich regelmäßig Konzerte meiner Lieblingsbands und backe sehr viel. Ein etwas außergewöhnliches Hobby von mir ist das Nähen.

Liebe Lydia, vielen Dank für das Interview! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Dir!

P.S. Wenn auch Ihr nun Interesse an einem Job bei der xpose360 habt, dann werft doch gerne mal einen Blick in unsere aktuellen Stellenangebote.

Antwort hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Fans