Die Facebook Werbeoberfläche und Ihre Optionen

Viele kennen Facebook ausschließlich aus der Sicht des Profil- oder Seitenbetreibers.
Seitenbetreiber, die aber den kleinen Pfeil rechts oben im Profil klicken, finden dort einen Unterpunkt, der eine völlig neue Ebene eröffnet, den Facebook Business Werbeanzeigenmanager.

Wie dieser Aufgebaut ist, und welche Funktionen sich hier verstecken zeigt dieser Artikel.

Navigation

Das wichtigste Element zur Navigation im Werbeanzeigenmanager stellt das „Burger“-Menü dar.
Ein Klick darauf zeigt Ihnen auf einen Blick sämtliche Menüpunkte und Tools.

Die verschiedenen Haupteinstellungen sind in die Spalten „Plan“, „Erstellung und Verwaltung“, „Messung und Berichte“, „Elemente“, und „Einstellungen“ sortiert.

Zentraler Punkt ist dabei der Bereich Erstellung und Verwaltung. Hierunter verbirgt sich das Herzstück, der Werbeanzeigenmanager.

Dieser ist in weitere vier Kernbereiche untergliedert. Der Kontoübersicht, Kampagnen, Anzeigengruppen und Werbeanzeigen.

Kontoübersicht

Dieser Bereich gibt einen Überblick über alle gesammelten Zahlen innerhalb des Werbekontos. Neben Reichweite innerhalb demografischer Merkmale, wie Alter und Geschlecht, Zeitraum und Region können hier auch Berichte zur Anzeigengestaltung ausgegeben werden. Dort findet man Angaben zum Auslieferungsstatus sowie Reichweite, Impressionen, Kosten pro Ergebnis,ausgegebener Betrag, etc.

Kampagnen

Der Bereich Kampagnen listet alle Maßnahmen auf Kampagnenebene auf. Grundsätzlich lassen sich auf den folgenden Ebenen Maßnahmen erstellen, duplizieren, und filtern. Relevante KPIs lassen sich durch geschickte Spaltenauswahl auf einen Blick erfassen und gegenüberstellen. Regeln können erstellt und verwaltet werden und Berichte ausgegeben werden.
Innerhalb der Kampagnenebene werden die groben Kampagnenziele und das Gesamtbudget verwaltet. Anzeigengruppen und Werbeanzeigen sind diesen immer untergeordnet. Wählt man eine Kampagne aus werden in den unteren Ebenen auch nur die zugehörigen Anzeigengruppen und Werbeanzeigen angezeigt.

Anzeigengruppen

Diese Ebene gliedert alle Werbemaßnahmen in sinnvolle Gruppen. Diese sind für gewöhnlich in Zielgruppen, Werbemittelform (Video/Bild), und Targeting unterteilt.
Hier lassen sich Anzeigengruppen gegenüberstellen, Zielgruppen auswählen, Custom Audiences auswählen, Lookalike Audiences erstellen usw.

Werbeanzeigen

Die unterste Ebene und letztendlich der Bereich, in der die eigentliche Anzeige erstellt wird.
Hier lassen sich die Anzeigenformate auswählen, Texte erstellen und Links hinterlegen. Dabei stehen die unterschiedlichsten Formate wie Karussellanzeigen, Videos, Bildlinks usw. zur Verfügung.


Hier wird auch ausgewählt welche zusätzlichen Netzwerke (v.a. Instagram) mitbeworben werden.

Best Practices bei der Nutzung

  • Nutze eine feste Naming Convention bei der Erstellung und Verwaltung von Kampagnen, Anzeigengruppen und Werbeanzeigen
  • Achte darauf, beim Vergleich und dem Überblick deiner Daten immer den richtigen Zeitraum ausgewählt zu haben
  • Setze dir immer messbare Ziele bevor du eine Kampagne aufbaust
  • Testen, Testen, Testen

Wenn Du gerne auf die Erscheinungen der nächsten Artikel dieser Reihe per E-Mail hingewiesen werden möchtest, trage Dich gerne in unserem PPC-Marketing-Newsletter ein :)

Auf folgende Inhalte kannst Du Dich in den kommenden Wochen noch freuen:

  1. Zielgruppendefinition in Facebook Ads
  2. Anzeigenvarianten bei Facebook Ads und deren Einsatzmöglichkeiten
  3. Facebook Pixel richtig verbauen

Unsere Fans